Alle Auszeichner auf weinfreak

Von weinfreak ermittelte Auszeichnungen, gruppiert nach Auszeichner, inklusive Medianpreise.

Robert Parker’s Wine Advocate (RP)

41 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Falstaff / Peter Moser (FAL)

2050 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Chicago Bev. Testing Institute (CBTI)

7 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Wine Enthusiast (WE)

4 Weine mit Auszeichnungen gefunden

James Suckling / Winespectator (WS)

3 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Rene Gabriel/weinwisser.de (WW)

3 Weine mit Auszeichnungen gefunden

GaultMillau-Guide Österreich (GM)

19 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Vinaria (VIN)

95 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Gambero Rosso (GR)

0 Weine mit Auszeichnungen gefunden

A la Carte (ALC)

56 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Salon Österreichischer Wein (SÖW)

27 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Austrian Wine Challenge (AWC)

4 Weine mit Auszeichnungen gefunden

IWC / Stephen Tanzer (IWC)

1 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Vinaria (alt, bis 2008) (VIN)

59 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Lobenbergs Gute Weine (LOB)

275 Weine mit Auszeichnungen gefunden

IWB Fohringer (IWB)

53 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Wine Guide Austria - Helmut Knall (HK)

12 Weine mit Auszeichnungen gefunden

wein.pur | GENUSS Magazin (WP)

52 Weine mit Auszeichnungen gefunden

Shoppingtipp der Redaktion


Das Plädoyer gegen den globalen Einheitswein: Gegen den globalen Einheitswein! Das Manifest

von Terry Theise

Was ist guter Wein? Sind Parker-Punkte und blinde Verkostungen wirklich der Weg, um sich dem Besonderen des Weins zu na hern? Nein, argumentiert der Spitzen-Guru des Weins (San Francisco Chronicle), der preisgekrönte Weinimporteur und -kritiker Terry Theise. Denn guter Wein hat eine Herkunft, er schmeckt nach seinem Land und seinen Menschen. Jede Lage, jeder Weinberg ist anders, jedes Jahr hat sein Wetter, jeder Winzer einen anderen Charakter. Einen Sinn für Unterschiede zu entwickeln und diese lieben zu lernen, bedeutet, die Schönheit des Weins wiederzuentdecken. Dieses Buch ist ein lautes, einfühlsames und enthusiastisches Plädoyer für die Vielfältigkeit, gegen den globalen Einheitsgeschmack und für die Mystik des Weins.


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo