Bild, von weinhalle.de

Bilddetails | Falsches Bild?

MUTHENTHALER Riesling Vießlinger Stern 2011

Martin Muthenthaler, mehr von Muthenthaler...

Wenn Sie sich hier anmelden,
können Sie diesen Wein beobachten....
Jahrgang
2011 -> alle 4 Jahrgänge im Vergleich
Jahrgang 201537.50EUR, 2 H.
-
Jahrgang 201339.60EUR
-
Jahrgang 20121 Händlerab 34.80EUR
-
Jahrgang 20111 Händlerab 34.80EUR
-

Details zu den verwendeten Abkürzungen hier
Grau hinterlegte Weine im Handel erhältlich

WeinsorteWeißwein, Riesling
ErzeugerMartin Muthenthaler, 3622 Mühldorf
GebietNiederösterreich / Wachau
LandÖsterreich
AnalyseAlkohol k.A.
AnlegedatumAm 16. 5. 2012 im Handel erstmals erfasst.
JahrgangsführerWachau 2011: 18.0(weiss), von 20 Punkten
Verfügbarkeit1 Händler gefunden, von 34.80 bis 34.80 EUR
Preis/Leistung0 Auszeichnungen gefunden


Preishistorie: Günstigstes Angebot ab 1er Staffelung und 0.75lt Flasche!




Normalflasche 0,75 lt

Zum ShopPreisVerfügbarHändlerVersandbedingungenBeschreibung

  Zum Shop

34.80€

ab 1 Stk*
-4.80€
online, keine Angaben
(19. 4. 2018)

VINTAGE Weinhandel GmbH

» Preisliste (118 Positionen, 8 in Aktion)
Mindestbestellwert für Österreich 300EUR, ausserhalb 500EUR
Zustellung nach: EU
MARTIN MUTHENTHALER RIESLING STERN 2011 WACHAU
Bis 20. 9. 2014 bei Wagner's Weinshop um 31.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 6. 2. 2016 bei K & U - Die Weinhalle um 31.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 6. 4. 2016 bei Vinothek Fohringer um 41.32€/Stk* erhältlich gewesen.


Magnum 1,5 lt

Bis 27. 3. 2018 bei VINTAGE Weinhandel GmbH um 102.00€/Stk* erhältlich gewesen.

*) Die Weinpreise enthalten die Verbrauchersteuern des Landes des jeweiligen Händlers. Weitere Informationen zu den gelisteten Händlern.
Die aktuelle Verfügbarkeit ist beim Händler zu ermitteln. Die Preise sind indikativ zum jeweils angegebenen Datum in der 'Verfügbar' Spalte. weinfreak ist nicht verantwortlich für Fehler, Ungenauigkeiten und Auslassungen. Sie haben einen Fehler entdeckt? Oder Ihr Lieblingshändler ist hier nicht gelistet? Teilen Sie uns dies bitte mit!



Im Web gefundene Informationen und Bewertungen



1 Beschreibung


"Der »Viesslinger Stern«. Eine Lage, die kein Mensch kennt. Bislang. Eine bestimmte Parzelle in den Terrassen über Viessling im äußersten Westen der Wachau. Unter den renommierten Winzern der Wachau belächelt, weil so weit ab vom Schuß. Kühle Lage auf Glimmer und Gneis. Aber hallo, welch großes Gewächs aus der Wachau! Beeindruckender Riesling, der seinen deutschen Pendants zur Ehre gereichen würde. 2011 ist ein herausragend gutes Riesling-Jahr bei Martin Muthenthaler. Exotisch gelb im Bukett, gewürzt mit getrockneten Kräutern und warmem Gestein. Ein warmer Typ Riesling. Aber weder alkoholisch noch schwer, sondern durchdringend anders als gewohnt: Trocken, unglaublich komplex, gewagt würzig und fast penetrant offensiv im Mundgefühl. Der will was von Dir. Der gibt keine Ruhe. Ständiges was Neues in Duft und Geschmack, immer wieder fordert er Aufmerksamkeit im Dialog. Ein quirliger, nervöser Riesling, der es wissen will. Phenolisch im Auftritt. Herb kommt er auf die Zunge. Trocken. Leicht bitter. Doch in Gefühl und Wirkung kühl, fein, raffinierte Seide mit samtigem Griff. Gelb durch und durch. Reife Melone, Aprikose, Pfirsich, Sommerkräuter, mineralische Ader, feine Säure. Unheimlich intensiv. Das kann an seiner Jugend liegen. Die fordert. Der Stoff beeindruckt, aber »verstehen« tut man ihn nicht. Atemlos versucht man ihm zu folgen. So schnell kann man gar nicht formulieren, wie dieser Riesling die Sinne strapaziert. Ab in die Karaffe und den Wilden gezähmt. Ah, jetzt kehrt Ruhe ein. Wohltuende Entspannung. Jetzt kann man ihm zu hören, er wird ruhiger und fließt gefälliger. Die nervösen Komponenten finden entspannt zusammen. Selten einen so spannenden Riesling im Glas gehabt, der nicht aus Deutschland stammt. Tolles Zeug. Man darf gespannt sein, was nach der Puberttät draus wird. Großes Kino. Braucht andere Worte als die üblichen, anders wird man ihm nicht gerecht. Sprache als Herausforderung für Wein als Erlebnis. Den merkt man sich. Den will man noch mal. Später. Alkohol: 12,5 Vol % Trinkbar ab: sofort Optimale Reife: - 2016+ Restzucker: 1.7 g/l Anbau: in Umstellung Ausbau: Edelstahltank Boden: Urgestein (Basalt) Dekantieren: Ja Vergärung: Wilde Hefe (spontan) Verschlussart: Drehverschluß "
Eintrag gefunden bei weinhalle.de, am 11. Dec 2014

Aktivitäten von unseren Besuchern



Noch keine Usernotizen
Melden Sie sich hier an, und posten Sie Ihre Notizen und Bewertung!
Noch in keinem Userkeller
Dieser Wein ist noch in keinem Weinkeller eines Benutzers
Wenn Sie sich anmelden, können Sie diesen Wein beobachten....
Zuletzt hier gewesen
414 Besucher haben diesen Wein gesehen


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo