Bild, von gute-weine.de

Bilddetails | Falsches Bild?

PREISINGER Blaufränkisch Bühl 2011

Weingut Claus Preisinger, mehr von Preisinger...

Wenn Sie sich hier anmelden,
können Sie diesen Wein beobachten....
Jahrgang
2011 -> alle 10 Jahrgänge im Vergleich
Jahrgang 20131 Händlerab 55.00EUR
-
Jahrgang 2013zuletzt 59.90EUR
-
Jahrgang 20122 Händlerab 54.50EUR
95/100 P. ALC, 95 FAL, 96/100 P. LOB
Jahrgang 20111 Händlerab 379.50EUR (0.00)
96/100 P. LOB, 94 FAL
Jahrgang 20111 Händlerab 70.77EUR
94 FAL
Jahrgang 2009zuletzt 69.99EUR
95 FAL
Jahrgang 2009zuletzt 57.00EUR
96/100 P. LOB, 96 FAL
Jahrgang 2007zuletzt 65.62EUR
96 FAL
Jahrgang 2007zuletzt 65.62EUR
96 FAL
Jahrgang 2006zuletzt 74.60EUR
-

Details zu den verwendeten Abkürzungen hier
Grau hinterlegte Weine im Handel erhältlich

WeinsorteRotwein, Blaufraenkisch
ErzeugerWeingut Claus Preisinger, 7122 Gols
GebietBurgenland / Neusiedlersee
LandÖsterreich
AnalyseAlkohol k.A.
AnlegedatumAm 28. 2. 2014 im Handel erstmals erfasst.
JahrgangsführerNeusiedlersee 2011: 17.5(weiss), 19.0(rot), 17.0(süß) von 20 Punkten
Verfügbarkeit1 Händler gefunden, von 379.50 bis 379.50 EUR
Preis/Leistung2 Auszeichnungen gefunden, mehr..
94 FAL (∅31.94EUR/0,75lt)
96/100 P. LOB (∅52.37EUR/0,75lt)


Preishistorie: Günstigstes Angebot ab 1er Staffelung und 0.75lt Flasche!




Unbekannte Flaschengrösse

Zum ShopPreisVerfügbarHändlerVersandbedingungenBeschreibung

  Zum Shop

379.50€

ab 1 Stk*
online, keine Angaben
(13. 12. 2017)

Alois Dallmayr KG

» Preisliste (75 Positionen, 23 in Aktion)
Ab 250EUR in Deutschland Zustellung frei
Zustellung nach: Global
BLAUFRÄNKISCH BÜHL WEIDEN AM SEE 2011 TROCKEN - QUALITÄTSWEIN BURGENLAND ABFÜLLER: CLAUS PREISINGER GMBH, GOLS
Bis 27. 5. 2015 bei Lobenbergs Gute Weine um 58.00€/Stk* erhältlich gewesen.


Normalflasche 0,75 lt

Bis 8. 2. 2015 bei Burgenland Vinothek um 58.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 24. 11. 2014 bei eWein.com um 58.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 22. 2. 2015 bei Wagner's Weinshop um 67.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 24. 12. 2016 bei Lobenbergs Gute Weine um 9999.99€/Stk* erhältlich gewesen.

*) Die Weinpreise enthalten die Verbrauchersteuern des Landes des jeweiligen Händlers. Weitere Informationen zu den gelisteten Händlern.
Die aktuelle Verfügbarkeit ist beim Händler zu ermitteln. Die Preise sind indikativ zum jeweils angegebenen Datum in der 'Verfügbar' Spalte. weinfreak ist nicht verantwortlich für Fehler, Ungenauigkeiten und Auslassungen. Sie haben einen Fehler entdeckt? Oder Ihr Lieblingshändler ist hier nicht gelistet? Teilen Sie uns dies bitte mit!



Im Web gefundene Informationen und Bewertungen



2 Auszeichnungen



Falstaff Weinguide Österreich, Südtirol 2009/2010
"LOB 96-98"
Eintrag gefunden bei gute-weine.de, am 28. Feb 2014

"94 Pkt. Falstaff"
Eintrag gefunden bei Burgenland Vinothek, am 23. Sep 2014



3 Beschreibungen


"Beschreibung: 2011 Blaufränkisch Bühl Weiden am See"
Eintrag gefunden bei dallmayr.de, am 25. Aug 2016

"Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase zarte Würze, feine balsamische Nuancen, schwarzes Beerenkonfit, ein Hauch von Tabak, feines Nougat. Am Gaumen stoffig, kraftvoll, reife Kirschenfrucht, präsente Tannine, gute Länge, frisch und mineralischer Abgang."
Eintrag gefunden bei Burgenland Vinothek, am 23. Sep 2014

"LOB: Wächst am Pannobile-Berg auf Sand und Lehm mit viel Kalkeinsprengseln. Biodynamische Weinbergsarbeit. Entrappt, spontan vergoren in offenen Holzfässern und 16 Monate ausgebaut in neuen und gebrauchten Barriques. Danach folgen noch einige Monate Flaschenlagerung. Der Wein kommt immer erst drei Jahre später auf den Markt. Ausschließlich schwarze Frucht in der Nase, dicht, wuchtig. Brombeere, Blaubeere, Kaffee, schwarze Schokolade. Aber dann kommt wie bei allen dichten wuchtigen schwarzfruchtigen Weinen auch ein wenig Mango und gelbe Frucht. Für einen Pinot Noir wäre er viel zu dicht, für einen Cabernet viel zu kirschig, für einen Merlot viel zu fein und säurebeladen. Das ist schon sehr eigenständig. Wenn überhaupt gibt es im Piemont, im Barolobereich, ähnliche Assoziationen. Das könnte so etwas wie ein Annunciata von Scavino sein mit dem Holz, mit der hohen Intensität und der Feinheit. Macht viel Druck. Ja, ich lege mich fest, Barolo ist die stärkste Assoziation mit einem Hauch der saftigen Sauerkirschfrucht eines großen Barbera. Im Mund explodiert dann noch mehr schwarze, rote und gelbe Frucht. Und Explosion ist der richtige Ausdruck. Immense Säure, Rasse, ganz viel Salz, extreme Frische in der Frucht. Große Länge, tänzelt, grandioses Spiel. Kann sicherlich im Reigen der großen Blaufränkisch-Erzeuger ganz vorn mithalten. Das ist eines der Highlights der Blaufränkischen Weine Österreichs und damit eines der Highlights österreichischer Rotweine überhaupt. Da müssen sich die Herren Achs und Schiefer schon mächtig strecken! Großes Kino. LOB 96-98/100"
Eintrag gefunden bei gute-weine.de, am 28. Feb 2014

Aktivitäten von unseren Besuchern



Noch keine Usernotizen
Melden Sie sich hier an, und posten Sie Ihre Notizen und Bewertung!
1 mal im Keller
Wenn Sie sich anmelden, können Sie diesen Wein beobachten....
Bei seidelwirt
seit 23. Dec 2016 im Keller
Zuletzt hier gewesen
767 Besucher haben diesen Wein gesehen


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo