Bild, von Burgenland Vinothek

Bilddetails | Falsches Bild?

GESELLMANN Opus Eximium 2012

Weingut Gesellmann, mehr von Gesellmann...

Wenn Sie sich hier anmelden,
können Sie diesen Wein beobachten....
Jahrgang
2012 -> alle 31 Jahrgänge im Vergleich
Jahrgang 20143 Händlerab 20.00EUR
92 FAL
Jahrgang 20134 Händlerab 19.50EUR
93 FAL
Jahrgang 20121 Händlerab 49.90EUR (1.50)
92 FAL
Jahrgang 20111 Händlerab 55.00EUR (1.50)
92 FAL
Jahrgang 2010zuletzt 119.90EUR
94/100 P. IWB, 93 FAL
Jahrgang 2009zuletzt 39.00EUR
93 FAL
Jahrgang 2008zuletzt 27.90EUR
93 FAL
Jahrgang 2007zuletzt 19.00EUR
92 FAL
Jahrgang 2007zuletzt 83.00EUR
91 FAL
Jahrgang 2006zuletzt 47.90EUR
2/3 Sterne VIN, 91/100 P. ALC, 90 FAL
Jahrgang 2006zuletzt 29.50EUR
92 FAL
Jahrgang 2006zuletzt 30.00EUR
2/3 Sterne VIN, 90 FAL
Jahrgang 2005zuletzt 45.30EUR
2/3 Sterne VIN, 90/100 P. ALC, 92 FAL
Jahrgang 2005zuletzt 18.00EUR
2/3 Sterne VIN, 90/100 P. ALC, 91 FAL
Jahrgang 2005zuletzt 42.00EUR
91 FAL
Jahrgang 2004zuletzt 349.00EUR
1/5 Sterne VIN, 91 FAL
Jahrgang 20031 Händlerab 36.00EUR
92 FAL
Jahrgang 2002zuletzt 21.88EUR
-
Jahrgang 20011 Händlerab 36.00EUR
-
Jahrgang 20001 Händlerab 48.00EUR
-
Jahrgang 19991 Händlerab 36.00EUR
-
Jahrgang 19981 Händlerab 55.00EUR
-
Jahrgang 19971 Händlerab 119.00EUR (1.50)
-
Jahrgang 1996zuletzt 27.30EUR
-
Jahrgang 1995zuletzt 55.00EUR
-
Jahrgang 1994zuletzt 45.92EUR
-
Jahrgang 1992zuletzt 49.00EUR
-
Jahrgang 1990zuletzt 56.00EUR
-
Jahrgang 1989zuletzt 55.00EUR
-
Jahrgang 1988zuletzt 38.72EUR
-
Jahrgang *zuletzt 23.90EUR
92 FAL

Details zu den verwendeten Abkürzungen hier
Grau hinterlegte Weine im Handel erhältlich

WeinsorteRotwein, Cuvee
ErzeugerWeingut Gesellmann, 7301 Deutschkreutz
GebietBurgenland / Mittelburgenland
LandÖsterreich
AnalyseAlkohol k.A.
AnlegedatumAm 8. 7. 2014 im Handel erstmals erfasst.
JahrgangsführerMittelburgenland 2012: 18.0(weiss), 18.0(rot), von 20 Punkten
Verfügbarkeit1 Händler gefunden, von 49.90 bis 49.90 EUR
Preis/Leistung1 Auszeichnungen gefunden, mehr..
92 FAL (∅21.49EUR/0,75lt)


Preishistorie: Günstigstes Angebot ab 1er Staffelung und 0.75lt Flasche!




Magnum 1,5 lt

Zum ShopPreisVerfügbarHändlerVersandbedingungenBeschreibung

  Zum Shop

49.90€

ab 1 Stk*
1 Stück vorhanden.
(14. 12. 2017)

Vinothek Wein und Wachau

» Preisliste (842 Positionen, 4 in Aktion)
Ab € 200,-- innerhalb Österreichs, nach Deutschland ab € 280,- frei Haus Lieferung
Zustellung nach: EU (Schengen)
CUVÉE OPUS EXIMIUM MAGNUM 2012 GESELLMANN MITTELBURGENLAND
Bis 5. 1. 2016 bei Getränkehaus Lux um 40.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 10. 6. 2016 bei Vinothek Fohringer um 40.95€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 3. 12. 2015 bei Vinoble um 42.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 12. 10. 2016 bei eWein.com um 42.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 22. 1. 2016 bei Weinshop24 um 42.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 4. 9. 2016 bei Der feine Weinhandel um 43.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 9. 10. 2015 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 44.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 30. 11. 2015 bei Vinorama.at um 44.60€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 2. 3. 2016 bei wein-expert24.at um 45.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 21. 7. 2016 bei WINEFORUM online vinothek um 47.27€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 7. 4. 2015 bei Wein&Co um 49.99€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 17. 9. 2016 bei VINO VINO um 59.00€/Stk* erhältlich gewesen.


Demi 0,375 lt

Bis 12. 2. 2016 bei Vinothek Fohringer um 12.25€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 31. 8. 2015 bei Burgenland Vinothek um 12.30€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 13. 1. 2016 bei Weinshop24 um 12.70€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 8. 1. 2016 bei eWein.com um 12.71€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 30. 9. 2015 bei netwine.at - Glöckl GmbH um 13.11€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 9. 2015 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 13.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 17. 6. 2016 bei Getränkehaus Lux um 13.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 12. 2015 bei Vinorama.at um 14.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 3. 3. 2016 bei WINEFORUM online vinothek um 14.42€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 7. 4. 2015 bei Wein&Co um 16.99€/Stk* erhältlich gewesen.


Normalflasche 0,75 lt

Bis 31. 5. 2016 bei Vinothek Fohringer um 18.43€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 4. 2. 2016 bei Weinwerk Burgenland um 19.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 5. 12. 2017 bei Vinothek Weinladen um 19.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 19. 4. 2016 bei Weinhandel Wild um 19.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 9. 1. 2017 bei Bacchus Keller Vinothek um 19.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 26. 9. 2017 bei Vinothek Dunkelsteinerwald um 19.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 23. 1. 2016 bei eWein.com um 20.25€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 10. 2. 2015 bei Vinoble um 20.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 31. 8. 2015 bei Burgenland Vinothek um 20.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 16. 3. 2016 bei weinfreunde.com um 20.95€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 31. 1. 2016 bei vinogina.at um 21.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 11. 1. 2016 bei WINEFORUM online vinothek um 21.21€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 10. 2. 2017 bei Der feine Weinhandel um 21.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 15. 12. 2016 bei wine-shop.at um 21.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 2. 12. 2015 bei Getränkehaus Lux um 21.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 2. 3. 2016 bei wein-expert24.at um 21.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 8. 5. 2017 bei Vinothek Wein und Wachau um 21.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 9. 10. 2015 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 22.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 4. 1. 2016 bei Vinorama.at um 22.70€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 13. 5. 2017 bei PubKlemo um 22.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 13. 11. 2015 bei weinversand.at um 24.07€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 24. 10. 2017 bei Weinshop24 um 24.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 20. 12. 2014 bei Wein&Co um 26.99€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 13. 5. 2016 bei Meinl am Graben GmbH um 29.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 31. 8. 2016 bei weinshop24.cc um 44.90€/Stk* erhältlich gewesen.


Unbekannte Flaschengrösse

Bis 16. 5. 2017 bei Vinothek Wein und Wachau um 49.90€/Stk* erhältlich gewesen.


Doppelmagnum/Jeroboam 3,0 lt

Bis 28. 10. 2016 bei Vinothek Fohringer um 111.11€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 18. 1. 2017 bei Der feine Weinhandel um 114.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 6. 7. 2016 bei Getränkehaus Lux um 114.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 27. 5. 2016 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 115.30€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 17. 8. 2015 bei WINEFORUM online vinothek um 117.31€/Stk* erhältlich gewesen.


Methusalem 6,0 lt

Bis 1. 4. 2016 bei Vinothek Fohringer um 222.59€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 18. 1. 2017 bei Der feine Weinhandel um 228.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 6. 7. 2016 bei Getränkehaus Lux um 229.02€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 11. 4. 2016 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 231.20€/Stk* erhältlich gewesen.


Salmanazar 9,0 lt

Bis 6. 7. 2016 bei Getränkehaus Lux um 369.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 1. 4. 2016 bei Vinothek Fohringer um 371.62€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 18. 1. 2017 bei Der feine Weinhandel um 378.00€/Stk* erhältlich gewesen.


Balthazar 12,0 lt

Bis 1. 4. 2016 bei Vinothek Fohringer um 476.46€/Stk* erhältlich gewesen.


Nebukadnezar 15,0 lt

Bis 1. 4. 2016 bei Vinothek Fohringer um 627.58€/Stk* erhältlich gewesen.


Sonderflasche 18.00 lt

Bis 1. 4. 2016 bei Vinothek Fohringer um 735.65€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 30. 5. 2016 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 764.00€/Stk* erhältlich gewesen.

*) Die Weinpreise enthalten die Verbrauchersteuern des Landes des jeweiligen Händlers. Weitere Informationen zu den gelisteten Händlern.
Die aktuelle Verfügbarkeit ist beim Händler zu ermitteln. Die Preise sind indikativ zum jeweils angegebenen Datum in der 'Verfügbar' Spalte. weinfreak ist nicht verantwortlich für Fehler, Ungenauigkeiten und Auslassungen. Sie haben einen Fehler entdeckt? Oder Ihr Lieblingshändler ist hier nicht gelistet? Teilen Sie uns dies bitte mit!



Im Web gefundene Informationen und Bewertungen



6 Auszeichnungen



Falstaff Weinguide Österreich, Südtirol 2009/2010
"90-92 Pkt. Falstaff"
Eintrag gefunden bei netwine.at - Glöckl GmbH, am 22. Sep 2014

"92 Falstaff "
Eintrag gefunden bei Getränkehaus Lux, am 02. Oct 2014

"90-92 Falstaff Punkte,"
Eintrag gefunden bei Wein&Co, am 03. Oct 2014

"Bewertungen: Falstaff 90-92"
Eintrag gefunden bei Vinothek Fohringer, am 03. Oct 2014

"92 Punkte von 100 Falstaff"
Eintrag gefunden bei weinshop24.at, am 09. Oct 2014

"91 Falstaff "
Eintrag gefunden bei wein-handel.at, am 09. May 2015



21 Beschreibungen


"Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase präsentiert sich der Wein mit einem zarten Brombeerkonfit, unterlegt mit reifen Zwetschken, einem Hauch von Gewürznelken und Nougat. Am Gaumen zeigt der Wein eine feine Kirschfrucht, hat eine angenehme Säurestruktur, ist harmonisch und ausgewogen. Im Nachhall findet man rotbeerige Nuancen. Präsentiert sich als angenehmer Speisenbegleiter. Die Weine reiften 18 Monate in kleinen Eichenfässern, nach der Vermählung zum Cuvée reifte der Wein für 3 Monate im großen Holzfass."
Eintrag gefunden bei Vinothek Weinladen, am 27. Dec 2015

"Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase präsentiert sich der Wein mit einem zarten Brombeerkonfit, unterlegt mit reifen Zwetschken, einem Hauch von Gewürznelken und Nougat. Am Gaumen zeigt der Wein eine feine Kirschfrucht, hat eine angenehme Säurestruktur, ist harmonisch und ausgewogen. Im Nachhall findet man rotbeerige Nuancen. Präsentiert sich als angenehmer Speisenbegleiter."
Eintrag gefunden bei weinundwachau.at, am 04. Dec 2015

"Sorte: 60 % Blaufränkisch, 10 % St. Laurent, 30 % Zweigelt Jahrgang: 2012 Alter der Rebstöcke: 24 - 64 Jahre Vinifizierung und Ausbau: Die Trauben wurden von Hand geerntet. Anfang September startete die Ernte für die Cuvée mit St. Laurent, gefolgt von Zweigelt, den Abschluss machte Blaufränkisch Anfang Oktober. Die Witterungsverhältnisse waren perfekt. Jede Rebsorte wurde separat vinifiziert. Die traditionelle Maischegärung erfolgte im Stahltank, mit 2-4 mal täglichen untertauchen des Maischehutes. Der biologische Säureabbau vollzog sich in Eichenfässern. Die Weine reiften 18 Monate in kleinen Eichenfässern, nach der Vermählung zum Cuvée reifte der Wein für 3 Monate im großen Holzfass. Alkohol: 14 % vol. Restzucker: 1,0 g/l Säure: 5,6g/l Charakteristik: Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase präsentiert sich der Wein mit einem zarten Brombeerkonfit, unterlegt mit reifen Zwetschken, einem Hauch von Gewürznelken und Nougat. Am Gaumen zeigt der Wein eine feine Kirschfrucht, hat eine angenehme Säurestruktur, ist harmonisch und ausgewogen. Im Nachhall findet man rotbeerige Nuancen. Präsentiert sich als angenehmer Speisenbegleiter. Trinkreife: 2014 - 2024, bei optimaler Lagerung"
Eintrag gefunden bei wine-shop.at, am 30. Jul 2015

"60 % Blaufränkisch, 10 % St. Laurent, 30 % Zweigelt Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase präsentiert sich der Wein mit einem zarten Brombeerkonfit, unterlegt mit reifen Zwetschken, einem Hauch von Gewürznelken und Nougat. Am Gaumen zeigt der Wein eine feine Kirschfrucht, hat eine angenehme Säurestruktur, ist harmonisch und ausgewogen. Im Nachhall findet man rotbeerige Nuancen. Präsentiert sich als angenehmer Speisenbegleiter."
Eintrag gefunden bei Vinothek Wein und Wachau, am 17. Jul 2015

"Opus Eximum  0,75 l Sorte: Blaufränkisch, St. Laurent, Zweigelt Jahrgang: 2012 Herkunft und Boden: Von lehmigen Sand bis kalkhältigem Lehm, mit hohem Tonanteil Mittelkultur Alter der Rebstöcke: 20 - 60 Jahre Ernte: Handernte Ertrag: 32 hl/ha Vinifizierung: Traditionelle Maischegärung im Stahltank. 2 - 4 mal täglich untertauchen des Maischehutes. Biologischer Säureabbau Ausbau: 17 Monate im kleinen Eichenfass Flaschenfüllung: 2011 Alkohol: 14% vol. Restzucker: 1,1 g/l Säure: 5,9 g/l Charakteristik: Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase feine Kirschen- und Brombeernoten. Einladendes Bukett. Stoffig süße Waldbeernoten am Gaumen, zart nach Lakritze und Vanille. Am Guamen geschmeidig, sehr ausgewogenes Spiel von Frucht und Holz, würzig, seidige Tannine, gute Mineralik. Zart pfeffriger Würzeanklang. Gutes Entwicklungspotential. Trinktemperatur: 16° - 18° C Trinkreife: 2011 - 2020, bei optimaler Lagerung"
Eintrag gefunden bei Omega Weinwelt ltd., am 30. Jun 2015

"Sorten: Blaufränkisch, St. Laurent, Zweigelt. Dunkles Rubingranat, zarte violette Randaufhellung. In der Nase Kirschen-, und Brombeerfrucht, mit zarter Blätterwürze unterlegt, zart nach Lakritze und Vanille. Am Gaumen geschmeidig, sehr ausgewogenes Spiel von Frucht und Holz, seidig süße Tannine, gute Länge Finessreiches Finsih. 1b5"
Eintrag gefunden bei weinversand.at, am 26. Jun 2015

"Der Wein präsentiert sich in dunklem Rubingranat. In der Nase feine Kräuterwürze und balsamischer Touch. Am Gaumen kommen die Fruchtaromen der Nase noch deutlicher zu tragen: schwarze Beeren, zart nach Zwetschke, ..."
Eintrag gefunden bei St. Urban, am 09. Jun 2015

"Opus Eximium Weingut Gesellmann Ein Cuvée aus den einheimischen Rebsorten Blaufränkisch, St. Laurent und Zweigelt, die zum Teil in neuen Barriques ausgebaut wurde. Der Kultwein repräsentiert nunmehr in der 20. Ausgabe am besten den Stil des Hauses: weich, samtig und einfach schön zum Trinken - - Falstaff 92 Punkte (Rotweinguide 2014) - Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Mit zarter Kräuterwürze unterlegte reife Herzkirschen, etwas Brombeeren, feine Mineralik. Stoffig, elegant und straff, feste Tannine, die gut eingebunden sind, feines Nougat, gutes Reifepotenzial."
Eintrag gefunden bei weinshop24.cc, am 25. Feb 2015

"Rotweinsymphonie aus Blaufränkisch, St. Laurent und Zweigelt. Eine Cuvée von Weltformat. Kräftiges Rubingranat, violette Randaufhellung. In der Nase Kirschen- und Brombeerfrucht. Stoffig süße Waldbeernoten am Gaumen, zart nach Lakritze und Vanille. Am Gaumen geschmeidig, sehr ausgewogenes Spiel von Frucht und Holz, würzig, seidige Tannine, gute Mineralik. Zart pfeffriger Würzeanklang."
Eintrag gefunden bei Döllerer, am 17. Dec 2014

"Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Feine Kräuterwürze, feiner balsamischer Touch, schwarze Beeren, zart nach Zwetschke. Saftig, frische Kirschenfrucht, feine Holzwürze, zarter Schokotouch im Abgang Rotweinsymphonie aus Blaufränkisch, St. Laurent und Zweigelt."
Eintrag gefunden bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH, am 05. Dec 2014

"Lage/Boden: Von lehmigen, kalkhältigen bis schottrigen, sandigen Böden; Mittel- und Hochkultur; Lese: Mitte September bis Anfang Oktober je nach Sorte, Handlese; Vinifikation: Traditionelle Maischegärung im Stahltank; 2-4 mal täglich Überpumpen der Maische und Untertauchen des Maischehutes.; Lagerung: Biologischer Säureabbau und 14 Monate Ausbau im kleinen Eichenfass.; Lagerungspotential: 10-12 Jahre bei optimaler Lagerung; Weitere Notizen: Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase präsentiert sich der Wein mit einem zarten Brombeerkonfit, unterlegt mit reifen Zwetschken, einem Hauch von Gewürznelken und Nougat. Am Gaumen zeigt der Wein eine feine Kirschfrucht, hat eine angenehme Säurestruktur, ist harmonisch und ausgewogen. Im Nachhall findet man rotbeerige Nuancen. Präsentiert sich als angenehmer Speisenbegleiter.(Gesellmann)"
Eintrag gefunden bei Vinoble, am 24. Nov 2014

"Der Opus Eximium von Gesellmann hat ein dunkles Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase feine Nuancen von Cassis, frisches Brombeerkonfit. Einladendes Bukett. Saftig elegante Weichselfrucht, gut eingebaute Tannine, Herzkirschen im Abgang. Finessenreich und trinkanimierend. Gute Mineralik. Zart pfeffriger Würzeanklang. Gutes Entwicklungspotential."
Aktuellster von 2 ähnlichen Einträgen gefunden bei wein-hinterecker.de, am 21. Nov 2014

"Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe. In der Nase präsentiert sich der Wein mit einem zarten Brombeerkonfit, unterlegt mit reifen Zwetschken, einem Hauch von Gewürznelken und Nougat."
Eintrag gefunden bei vinogina.at, am 13. Nov 2014

"Die Magnumflasche zum Meisterwerk (Opus eximium) Falstaff Rotweinguide 2011 "
Aktuellster von 3 ähnlichen Einträgen gefunden bei wein-handel.at, am 12. Nov 2014

"Kräftiges Rubingranat, violette Randaufhellung. In der Nase Kirschen- und Brombeerfrucht. Stoffig süße Waldbeernoten am Gaumen, zart nach Lakritze und Vanille. Am Gaumen geschmeidig, sehr ausgewogenes Spiel von Frcht und Holz, würzig, seidige Tannine, gute Mineralik, zart pfeffriger Würzanklang. Sehr gutes Entwicklungspotenzial"
Aktuellster von 2 ähnlichen Einträgen gefunden bei weinshop24.at, am 09. Oct 2014

"Falstaff: Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Zartes Brombeerkonfit, mit reifen Zwetschken unterlegt, ein Hauch von..."
Eintrag gefunden bei Vinothek Fohringer, am 03. Oct 2014

"Das große Werk von Albert Gesellmann: Diese herrliche Cuvée aus Blaufränkisch, St. Laurent & Zweigelt zählt zu den beliebtesten Rotweinen Österreichs und das seit über 20 Jahren!"
Eintrag gefunden bei Wein&Co, am 03. Oct 2014

"Eines der beiden Paradecuvees aus dem Hause Gesellmann. In diesem Fall werden ausschließlich autochtone (heimische) Traubensorten verwendet, nämlich Blaufränkisch, St.Laurent und Zweigelt. Traditionelle Maischegärung im Stahltank, wobei 2-4 mal täglich die Maische überpumpt wird und der Maischehut untergetaucht wird. Das führt zu einer optimalen Auslaugung des Traubenmaterials (insbesondere der Schale)was zu besonderer Geschmacksintensität und Farbausbeute führt. Dann für 14 Monate im kleinen Faß. Geschmack intensiv, dicht, Duft nach Holunder und Brombeeren, geschmeidige Tannine - große Reserven. Falstaff Rotweinguide 2012 "
Eintrag gefunden bei Getränkehaus Lux, am 02. Oct 2014

"Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, in der Nase zartes Brombeerkonfit, unterlegt mit reifen Zwetschken, einem Hauch Gewürznelken und Nougat, am Gaumen feine Kirschfrucht, angenehme Säurestruktur, harmonisch und ausgewogen, im Nachhall rotbeerige Nuancen."
Aktuellster von 2 ähnlichen Einträgen gefunden bei Vinorama.at, am 29. Sep 2014

"Cuvée aus Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent. Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase zartes Brombeerkonfit, mit reifen Zwetschken unterlegt, ein Hauch von Gewürznelken und Nougat. Am Gaumen komplex, feine Kirschenfrucht, angenehme Säurestruktur, harmonisch und ausgewogen, bereits gut antrinkbar, rotbeerige Nuancen im Nachhall."
Aktuellster von 2 ähnlichen Einträgen gefunden bei Burgenland Vinothek, am 22. Sep 2014

" Cuvée aus Blaufränkisch, Zweigelt und St. Laurent. Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase zartes Brombeerkonfit, mit reifen Zwetschken unterlegt, ein Hauch von Gewürznelken und Nougat. Am Gaumen komplex, feine Kirschenfrucht, angenehme Säurestruktur, harmonisch und ausgewogen, bereits gut antrinkbar, rotbeeriger Nuancen im Nachhall. "
Eintrag gefunden bei netwine.at - Glöckl GmbH, am 22. Sep 2014

Aktivitäten von unseren Besuchern



Noch keine Usernotizen
Melden Sie sich hier an, und posten Sie Ihre Notizen und Bewertung!
2 mal im Keller
Wenn Sie sich anmelden, können Sie diesen Wein beobachten....
Bei mcsolaar
seit 6. Apr 2016 im Keller
Bei Aberdeen70
seit 25. May 2016 im Keller
Zuletzt hier gewesen
2436 Besucher haben diesen Wein gesehen


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo